Kostenfreier Versand innerhalb der EU - 30 Tage Rückgaberecht - Kostenlose Hotline: 06222 319 7571

Tausendundeine Nacht

Tausendundeine Nacht

Hallo Single Ladies!

Ich bin’s Zeitstilbloggerin und ich habe große Neuigkeiten für euch. Lehnt euch zurück, dreht die Musik auf und genießt meinen neuen Teil der Kolumne „Single Ladies“.
Es war Samstagabend und bisher der heißeste Tag des Jahres. Sonnig, neunundzwanzig Grad und soweit das Auge reicht, sah man heiße Typen braungebrannten Oberkörpern. Berlin ist im Sommer eine völlig andere Stadt – in dieser Hitze zerfließen die schlechten Wintergedanken und an der Oberfläche sprudeln die Flirtgefühle nur so hervor. Männer benehmen sich wie kleine Täubchen, die sich aufpusten sobald sie eine hübsche Frau erblicken und Frauen präsentieren ihren neuesten Sonnenhut auf dem Ku’damm. Eines kann ich euch versichern, die neunundzwanzig Grad Hitze treten bei Single Ladies nicht nur am Tag auf, denn nur Singles tragen diese gewisse Marilyn Monroe Ausstrahlung, wenn sie nachts um die Häuser ziehen. Und so kam es, das sich Samstagnacht meine Freundin Catrina und ich in High Heels und kurzem Cocktailkleid in einem der angesagtesten Clubs Berlins wiederfanden. Die Sommernacht senkte die Temperaturen, aber drinnen summt’s und brummt’s und die Temperaturen überstiegen das Thermometer bis ins Unermessliche. Gott was soll ich sagen – Es war eine Fundgrube für Berliner Singles. Alle Partylöwen und Löwinnen, die in dieser Nacht etwas erleben wollten, waren vertreten und tanzten ausgelassen zu dem Rhythmus der Musik. Catrina und ich liefen geradewegs auf die Bar zu, um unseren bevorstehenden Abend mit einem Tost zu beginnen und um unauffällig Ausschau nach süßen Single Männern zu halten. Denn welcher Ort stellt sich besser zum Flirten dar, als die Bar in einem glamourösen Club. Seltsamerweise sind Männer gegenüber Frauen oft schüchtern. Das führt dazu, dass im Jahr 2017 die Frau die Initiative ergreifen muss, um einen Mann anzusprechen oder anders gesagt: Herzlichen Willkommen Emanzipation!
Aber kurioserweise wird dieses Verhalten sofort abgelegt, sobald ein Mann einen Club betritt und sich mit etwas Alkohol Mut angetrunken hat. Ab diesem Zeitpunkt sind Schüchternheit und Zurückhaltung ein Fremdwort für fast jeden Mann. Das ist vermutlich genau der Punkt, warum ich noch nie einen Mann in einem Club kennengelernt habe. Bis zu diesem Abend!
„Cause the players gonna play, play, play
And the haters gonna hate, hate, hate
Baby I’m just gonna shake, shake, shake
Shake it off“

heizte Taylor Swift die Tanzfläche auf und Catrina und ich sangen lauthals drauf los. Im Laufe des Abends wurden wir von dem Besitzer des Clubs in die Lounge eingeladen, wo berühmte Persönlichkeiten den Abend verbrachten. In diesem Augenblick lernte ich ahnungslos einen netten jungen Mann kennen, der alle Kriterien erfüllte, die sich eine Frau nur wünschen kann.

Beziehungsstatus: Single
Alter: 31
Beruf: Musikproduzent
Kinder: KEINE!

Und nun kommt das große ABER! Wenn unter meinen Lesern Männer dabei sind, dann passt jetzt extrem gut auf. Denn Frauen verlieren sofort das Interesse an einem Mann, egal wie gutaussehend und erfolgreich er ist, sobald sie weiß, dass sie ihn mit einem Fingerschnipp haben kann. Wenn er dir ununterbrochen schreibt, dich anruft, dir sagt, wie toll du bist…einfach das ganze Repertoire von A – Z. Das Geheimnis eines Mannes ist, dass er immer interessant für eine Frau bleiben muss. Ansonsten verpufft der Zauber auf Seiten der Frau im Nu. So schnell kann er gar nicht schauen, wie sie die Flucht ergreifen wird. Aber aufgepasst, auch hierbei muss der Mann das Gleichgewicht halten. Denn zu viel „interessant machen“, kann auch ordentlich nach hinten losgehen.
Adieu lieber Musikproduzent und liebste Grüße, falls du meine Kolumne liest!
xoxo Zeitstilbloggerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.